Bildung ist eine Investition in die Zukunft.

Schulhaus Gadretsch: Bauarbeiten wieder aufgenommen

Donnerstag, 07.11.2019

Nach einem Unterbruch wird auf der Baustelle beim Schulhaus Gadretsch wieder gearbeitet. Nachprüfungen im Bereich Statik wurden abgeschlossen und haben keine Auswirkungen für die Bauherrschaft. Es wird angestrebt, am Bezugstermin im Sommer 2020 festzuhalten.

Auf der Baustelle Gadretsch wurden die Arbeiten für rund vier Wochen niedergelegt. Grund waren Fragen zur Statik, die vor dem Weiterbau durch einen externen Prüfstatiker geklärt wurden. Die Sicherheit des Projekts stand im Vordergrund. Diese war während der bisherigen Bauphase und wird künftig im Betrieb gewährleistet. Durch die abgeschlossenen Abklärungen und Überprüfungen entstehen aus heutiger Sicht keine zusätzlichen Kosten für die Politische Gemeinde Sevelen.

Noch nicht abgeschätzt werden können zeitliche Verzögerungen auf den weiteren Bauprozess. Der End- und Übergabetermin hängt von verschiedenen Parametern – wie beispielsweise dem Winterverlauf – ab.

Derzeit bleiben noch rund acht Monate bis zur Fertigstellung und Übergabe der Erweiterung. Die fünfwöchigen Schul-Sommerferien wurden in der Planung als Puffer eingesetzt. Angestrebt wird somit weiterhin die Inbetriebnahme der neuen Räumlichkeiten zum Semesterstart am 10. August 2020.

An der Budgetversammlung vom 26. November 2019 werden detailliertere Informationen abgegeben.

Schulraumerweiterungen werten die Gemeinde auf

Das Projekt Gadretsch beinhaltet die Ergänzung der Schulanlage um sieben Klassenzimmer mit Gruppenräumen, ein Ausbau der Kinderbetreuung und der Kindertagesstätte auf zwei Gruppen mit total 24 Plätzen sowie die Errichtung von vier Kindergärten. Die Schulraumerweiterung Galstramm umfasst insgesamt vier Klassenräume mit je einem Gruppenraum (vier-geschossig) sowie einer Bibliothek/Mediathek (eineinhalb-geschossig) im Haupteingangsbereich. Der Bezug der neuen Räumlichkeiten ist im Schulhaus Galstramm bis Frühling 2020 vorgesehen – im Schulhaus Gadretsch im Sommer 2020.

‹ zur Liste