Bildung ist eine Investition in die Zukunft.

Vierter Etappenhalt der Tour de Cliché in Buchs / Regierungspräsident Klöti Clichés entsorgen

Freitag, 17.02.2017


Die Bratwurst, die Olma oder die viel besagte brötige Art der Menschen – Begriffe, die als Clichés für den Kanton St. Gallen stehen. Sie laden ein, mit ihnen zu spielen oder sie ganz einfach zu entsorgen. In diesem Sinne ist Regierungspräsident Martin Klöti mit seiner «Tour de Cliché» in den Regionen des Kantons St. Gallen unterwegs. Zusammen mit lokalen Grössen will er in ungezwungener Atmosphäre den dortigen Clichés auf den Grund gehen. Vierter Etappenhalt ist am kommen-den Mittwoch um 18.00 Uhr das Glashaus der Blumen Keusch AG in Buchs. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Clichés können sinnvoll, nützlich, ärgerlich oder witzig sein. Vor allem zeigt aber die Alltagserfahrung, dass sie sehr lebendig sind. Clichés laden deshalb geradezu ein, sie zu hinterfragen, ihnen auf den Grund zu gehen, mit ihnen zu spielen oder sie ganz einfach zu entsorgen. Ganz in diesem Sinne steht das Präsidialjahr 2016/2017 von Regierungsrat Martin Klöti unter dem Motto «Cliché & Surprise – St. Gallen kann es». Um den Clichés im Kanton St. Gallen nachzugehen, hat sich der Regierungspräsident seit Ende Oktober 2016 auf eine «Tour de Cliché» durch die Regionen des Kantons St. Gallen begeben.

Nach Stationen in Rorschach, Neu St. Johann und Rapperswil-Jona macht die «Tour de Cliché» am 22. Februar 2017 Halt in Buchs. Im Glashaus der Blumen Keusch AG wird Martin Klöti ab 18 Uhr in einem ungezwungenen Feierabend-Gespräch mit Thomas Schwizer, Chefredaktor des Werdenberger & Obertoggenburger, sowie mit Vicki Gabathuler, Bloggerin aus Gams, den regionalen und ostschweizerischen Clichés nachgehen. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, an diesem Talk mitzumachen. Datum: Mittwoch, 22. Februar 2017; Ort: Glashaus der Blumen Keusch AG, Grünaustrasse 15, 9470 Buchs; Zeit: 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Gemeindeseite vom 18.02.2017


‹ zur Liste