Sevelen - lebendig, offen, mittendrin

Registrierung von Nutztierhaltungen

Freitag, 27.01.2017


Alle Bewirtschafter/innen oder Tierhalter/innen müssen an der jährlichen Strukturdatenerfassung teilnehmen.
Halten oder bewirtschaften Sie:
- mind. ein Klauentier (Schweine, Rindvieh, Schafe, Ziegen)
- mind. ein Huftier
- mehr als 10 Stück Geflügel
- ein oder mehrere Bienenvölker
- mehr als eine Hektare landwirtschaftliche Nutzfläche
- mehr als 30 Aren Spezialkulturen

so sind Sie verpflichtet, diese entsprechend zu deklarieren.

Die Datenqualität ist bei den Klauentieren- und Equidenhaltungen sowie den Bienenständen sehr gut, d.h. die Betriebe sind nahezu lückenlos in der Daten-bank vorhanden und werden aktuell geführt. Leider trifft das auf die Geflügel-haltung nur bedingt zu. Insbesondere Klein- und Hobbytierhaltungen, welche oftmals starken Mutationsschwankungen unterliegen, sind dem Landwirtschafts-amt und dem Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen (AVSV) nur teilweise bekannt. Im Hinblick auf ein mögliches Geschehen mit einer hochansteckenden Tierseuche (z.B. Geflügelpest, "Vogelgrippe") stellt diese Tatsache ein ernsthaftes Problem dar, da im Seuchenfall alle Geflügelhalter angeschrieben werden müssen, damit sie entsprechende Vorsichtsmassnahmen treffen können.

Wir möchten Sie bitten, landwirtschaftliche und private Haltungen von Hausgeflügel ab 10 Tieren (dazu gehören Vögel der Ordnungen Hühnervögel, Gänsevögel und Laufvögel; also Hühner, Fasane, Wachteln, Gänse, Enten, Schwäne und Strausse) dem Landwirtschaftsamt Sevelen, Tel. 081 750 11 40 zu melden.

Gemeinderatsverhandlungen vom 23.01.2017


‹ zur Liste