Bildung ist eine Investition in die Zukunft.

Pilzkontrollstelle - Jahresbericht 2020

Freitag, 29.01.2021


Amtliche Pilzkontrollstelle

Bei den klimatischen Verhältnissen, mit Kälte und Biese in der dritten Woche im März, danach mit grosser Trockenheit im April und Bodenfrost am 10. Mai 2020, konnten sich die Frühlingspilze nur sehr spärlich entwickeln. Im Juli und August waren die Sommer/Herbstpilze dünn gesät. Bei konstanten Temperaturen im September, zwischen 16 °C und 26 °C mit genügend Feuchtigkeit, trat ein Steinpilzschub in der obermontanen Region auf. Vom 12. September 2020 bis zum Ende des Monats wurde die Kontrollstelle rege besucht. 34 Kontrollen wurden innerhalb dieser zweieinhalb Wochen durchgeführt. Mit Ausnahme der Steinpilze und Pfifferlinge war es zusammenfassend ein sehr artenarmes Pilzjahr. Die Kontrollstelle war vom 25. Juli 2020 bis zum 31. Oktober 2020 betreut.

Kontrolle

Es wurden total 64 Kontrollscheine ausgestellt für insgesamt 45 kg Pilze. Davon enthielten 20 Kontrollen total 6.5 kg ungeniessbare, verdorbene und giftige Pilze. 1 Kontrolle enthielt 50 g tödlich giftige Gifthäublinge / Galerina marginata. Die Menge der essbaren Pilze betrug insgesamt 38.4 kg.

Die Anzahl der Kontrollscheine für die Gemeinden; Buchs (28), Grabs (12), Gams (4), Sax (1), Salez (1), Sennwald (1), Sevelen (5), Gretschins (1), Sargans (1) und für das Fürstentum Liechtenstein: Mauren (1), Gamprin (1), Nendeln (1), Bendern (1), Schaan (2), Vaduz (3), Balzers (1).

Pilzvergiftungen

Vier Abklärungen waren notwendig. Am Neujahrstag knabberte ein Säugling an Pilzen die bei einem Kinderspielplatz auf Holzschnitzel wuchsen. Dabei handelte es sich glücklicherweise um essbare aber minderwertige Trompetenschnitzlinge. Zwei Kleinkinder naschten von Pilzen im Garten. Einmal handelte es sich um den leicht giftigen Heudüngerling, beim zweiten Fall um den Behangenen Glockenschüppling. Wegen der geringen Menge konnte bei beiden Kindern gesundheitliche Folgen ausgeschlossen werden. Zudem gab es eine Abklärung einer Pilzvergiftung für das Kantonsspital in St. Gallen.

Kontakt Pilzsammelstelle

Pilzkontrollstelle, Stüdtlimühle, Unterstüdlistrasse 15, Buchs. Ausserhalb der Pilzsaison
Tel. 081 785 19 12, Notta Tischhauser, Guschastrasse 110, Sevelen. Öffnungszeiten sind während der Pilzsaison jeweils am Dienstag und Donnerstag von 18.00 bis 18.30 Uhr sowie am Samstag von 18.00 bis 19.00 Uhr. Während der Schonzeit vom 1. bis und mit 10. jedes Monats ist die Kontrollstelle geschlossen. Die Sammelzeiten beschränken sich von 08.00 bis 20.00 Uhr

‹ zur Liste