Sevelen - lebendig, offen, mittendrin

Gemeinderat und Corona

Donnerstag, 09.04.2020

Das Tagesgeschäft läuft weiter, die Organisation der politischen Gemeinde ist voll funktionsfähig. Der Gemeinderat nimmt seine Aufgaben wie bisher wahr, allerdings unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen von Bund und Kanton. Die Gemeinde Sevelen unterstützt deren Empfehlun-gen. Für den Gemeinderat steht die Gesundheit der Kunden und Mitarbeitenden an erster Stelle.

Der Gemeinderat sorgt dafür, dass die von Bund und Kanton verlangten Vorgaben und Auflagen eingehalten werden. Dazu hat er den Abteilungen und Gemeindebetrieben ergänzende Richtlinien bezüglich Sicherstellung des Kundendienstes, Zugang zur Infrastruktur und Verhalten mit und ohne Krankheitssymptomen erteilt. Die Geschäftsleitung wird situativ so oft wie nötig auf notwendige Anpassungen aufmerksam gemacht und über neue Massnahmen informiert. Das Reporting über Unklarheiten und Vorkommnisse findet laufend mündlich, telefonisch oder per E-Mail statt. Die Mitarbeitenden auf allen Stufen zeigen grosses Verständnis und tun, was möglich ist. Sitzungen und Besprechungen werden, sofern nötig, meistens auf elektronischem Wege durchgeführt. 

Die erlassenen Massnahmen wie zum Beispiel das Schliessen der Schulanlagen, der kontrollierte Zutritt zur Gemeindeinfrastruktur wie zum Rathaus, zum Altersheim Gärbi und zum Elektrizitätswerk werden von den zuständigen Mitarbeitenden der Gemeinde umgesetzt.

Eine sehr grosse Herausforderung stellt der Schulbetrieb dar. Federführend ist dabei der Schulrat, welcher den Gemeinderat über seine Vorgehensweise informiert und auch die Kommunikation zur Bevölkerung übernimmt. Die (Not-)Betreuung der Kinder ist sichergestellt und der Fernunterricht (Home Schooling) funktioniert gut. Die Schule Sevelen ist bestrebt, sich insbesondere hinsichtlich Fernunterricht laufend zu verbessern und wo immer möglich, sollen digitale Medien eingesetzt werden. Ziel ist es, zeitnah weitere Lösungen zu erarbeiten und anzuwenden. Alle Eltern schulpflichtiger Kinder werden in den kommenden Tagen einen Brief über den Status Quo und das weitere Vorgehen erhalten. Bei dieser Gelegenheit dankt der Gemeinderat den Eltern und den Lehrkräften für ihr verständnisvolles Verhalten und den grossen Einsatz in einer aussergewöhnlichen Situation.

Der Gemeinderat steht seit Ende Februar 2020 in verstärktem Austausch mit der Region Sarganserland-Werdenberg und den Mitgliedsgemeinden. An wöchentlichen Telefonkonferenzen werden Umsetzung und Auswirkungen der Bundes- und Kantonsmassnahmen auf kommunaler Stufe gemeinsam diskutiert. Dadurch können die Massnahmen in den Gemeinden soweit möglich sinnvoll aufeinander abgestimmt werden.

Vertreter des Gemeinderats bringen sich im regionalen Führungsstab Werdenberg und beim Zivilschutz ein, beziehungsweise lassen sich bei Bedarf einbeziehen. Der Gemeinderat wird täglich über die Aktivitäten des Kantonalen Führungsstabes orientiert. Er erlässt weitere Vorgaben nur dann, wenn es fallspezifisch und situativ notwendig ist. Für weitere Informationen geben Ihnen die zuständigen Fachdienste und Gemeindebetriebe gerne Auskunft.

Wir danken Ihnen, dass Sie sich an die aktuellen Weisungen halten. Es ist eine schwierige Zeit, die von uns allen viel abverlangt. Die Gemeindebehörden freuen sich, wenn das Corona-Virus bald unter Kontrolle ist, dass die Einschränkungen gelockert werden können und die Rückkehr in ein normales Leben eingeleitet werden kann. Bis dahin wünschen wir Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

‹ zur Liste