Bildung ist eine Investition in die Zukunft.

Umstellung auf neues Rechnungsmodell St. Gallen (RMSG)

Freitag, 06.07.2018

Ab 1. Januar 2019 gilt das neue Rechnungsmodell der St. Galler Gemeinden (abgekürzt RMSG).

Ab 1. Januar 2019 gilt das neue Rechnungsmodell der St. Galler Gemeinden (abgekürzt RMSG). Hierzu waren wesentliche Beschlüsse notwendig, die wie folgt gefällt wurden:

1. Aktivierungsgrenzen allgemeiner Gemeindehaushalt und Spezialfinanzierungen

Die Aktivierungsgrenze für den allgemeinen Gemeindehaushalt inklusive Spezialfinanzierungen wird auf CHF 50‘000 festgelegt.

2. Abschreibungsdauer allgemeiner Gemeindehaushalt und Spezialfinanzierungen

Gemäss Art. 8 Verordnung über den Finanzhaushalt der Gemeinden (FHGV) hat der Rat die Möglichkeit, die Abschreibungsdauer je Anlagekategorie innerhalb einer vorgegebenen Bandbreite festzulegen. Die festgelegte Abschreibungsdauer richtet sich nach der durchschnittlichen erwarteten Nutzungsdauer der Vermögenswerte je Anlagekategorie. Der Rat entschied sich bei den meisten Fällen für die durchschnittliche Abschreibungsdauer.

3. Aufwertung des Verwaltungsvermögens für den allgemeinen Gemeindehaushalt und die Spezialfinanzierungen

Der Rat beschliesst keine Neubewertung des Verwaltungsvermögens für den allgemeinen Gemeindehaushalt. Zudem beschliesst er keine Neubewertung des Verwaltungsvermögens für die Spezialfinanzierungen.

4. Verwendung Neubewertungsreserve Finanzvermögen für den allgemeinen Gemeindehaushalt

Der Rat beschliesst, die Neubewertungsreserve Finanzvermögen per 31.12.2019 vollumfänglich in die Ausgleichsreserven zu überführen.

 

‹ zur Liste