Sevelen - gemeinsam einzigartig.

In Sevelen wird zur Zeit das modernste Kabel-TV-Netz der Region gebaut

Das Elektrizitäts- und Wasserwerk Sevelen betreibt ein eigenes Kommunikationsnetz mit einer Bandbreite von 630 MHz. Signallieferant ist Rii-Seez-Net, Buchs. In Sevelen, St. Ulrich, Rans und Oberräfis werden aktuell 1'823 Teilnehmer versorgt. Es stehen 42 analoge Radio- und 49 analoge Fernsehprogramme sowie zusätzlich weit über 100 digitale Fernseh- sowie eine Vielzahl digitaler Radioprogramme in hochwertiger Qualität zur Verfügung. Über dieses Kommunikationsnetz werden auch Internet und Telefonie angeboten. 

 

Seit einiger Zeit liefert unser Signallieferant Rii-Seez-Net Signale oberhalb der Bandbreite von 630 MHz. Einige Sender (z.B. ARD, ZDF und ORF in HDTV-Qualität) können nur auf höheren Frequenzen empfangen werden. Da diese Programme ausserhalb der Bandbreite unseres Kommunikationsnetzes liegen, können sie nur teilweise oder gestört empfangen werden. Damit unsere Abonnenten weiterhin von der kompletten Programm-Palette profitieren können, wird das bestehende Kabel-Netz auf 862 MHz aufgerüstet und gleichzeitig ein modernes und zukunftgerichtetes Glasfasernetz aufgebaut.

 

In diesem Schritt der Modernisierung wird die bestehende koaxiale Verkabelung von der Zentrale im Elektrizitäts- und Wasserwerk bis zum letzten Verstärker vor der Liegenschaft durch Glasfaserkabel ersetzt. Die Koaxialkabel vom Verstärker bis zur Liegenschaft bleiben bestehen. Sie genügen den Anforderungen an ein modernes Kabel-Netz weiterhin. Bei den meisten Mehrfamilienhäusern bedeutet dieser Umbau, dass das Glasfaserkabel bereits bis ins Gebäude verlegt wird.

 

Mit den ersten Modernisierungsarbeiten wurde bereits im Frühjahr 2011 begonnen. Die Zentrale im EW Sevelen wurde auf die neue Glasfasertechnik aufgerüstet. Auch wurden schon und werden laufend Koaxialkabel durch Glasfaserkabel ersetzt wo dies nötig ist. Die Liegenschaften der „Swissair-Überbauung“ wurden bereits am Donnerstag, 20. Oktober 2011, aufs neue Glasfasernetz umgeschaltet. Bis Ende 2012 soll das Projekt „Modernisierung Kabelfernsehanlage Sevelen“ abgeschlossen sein.

 

Um die nötigen Änderungen vorzunehmen, ist es unumgänglich, dass die Mitarbeiter des EW Sevelen Zutritt zum Hausanschluss erhalten. Für diese Unannehmlichkeiten sowie die zu erwartenden Sendeunterbrüche möchten wir uns an dieser Stelle vorgängig entschuldigen und bitten unsere Abonnenten um ihr Verständnis.